spacer Spacer Spacer Spacer
  Logo   Spacer
spacer Spacer
     
       
    Filler

Die Idee einer mathematischen Philosophie: Von Descartes bis Frege

Abendvortrag von und Workshop mit Dr. Edward Kanterian (Canterbury, UK), Dr. Michael Nerurkar (Karlsruhe), Dr. Philipp Richter (Tübingen)

Moderation Dr. Jens Kertscher (Darmstadt/Heidelberg)

Nach dem Referat von Edward Kanterian und Workshop-Koreferaten von Philipp Richter und Michael Nerurkar am Folgetag debattiert das Kolloquium Kants Ausführungen über das Verhältnis von Philosophie und Mathematik.

Dr. Kanterian studierte Philosophie, Geschichte und Soziologie an der Universität Leipzig und promovierte über die Semantik singulärer Termini an der University of Oxford, bevor er am dortigen Trinity und am Jesus College als Lecturer der Philosophie lehrte. Seit 2011 ist Dr. Kanterian Senior Lecturer an der University of Kent in Canterbury, England. Zu seinen Arbeitsgebieten gehören Sprachphilosophie, Frege und Kant. Dr. Kanterian ist Autor u.a. von Analytische Philosophie (Frankfurt/Main 2004), Ludwig Wittgenstein (London 2007) und zuletzt Frege: A Guide for the Perplexed (London 2012).

Programm

Abendvortrag: 25. Mai 2016, 18:05-19:45, Raum S1 03/116 (Altes Hauptgebäude, Hochschulstraße 1, 64289 Darmstadt)

Kolloquium: 26. Mai 2016, 10 bis 16 Uhr, ACHTUNG ÄNDERUNG Raum S4 24/102 (Besprechungsraum Philosophie, Landwehrstraße 54, 64293 Darmstadt)

10:00 - 12:30 Uhr Impulsvortrag Dr. Michael Nerurkar: „Denn sogar die Möglichkeit der Mathematik muß in der Transzendentalphilosophie gezeigt werden“

12:30 - 13:30 Uhr Pause

13:30 - 16:00 Uhr Impulsvortrag Dr. Philipp Richter: Was bedeutet „Anschauung“ bei Kant und was leistet diese „unmittelbare Erkenntnisart“ bei der Konstruktion mathematischer Begriffe?

Der Eintritt ist frei; zur besseren Planung wird um verbindliche Anmeldung unter kertscher@kulturforschung-hd.de gebeten.

   
Spacer English Version
Spacer