spacer Spacer Spacer Spacer
  Logo   Spacer
spacer Spacer
     
       
    Filler

Ben Ware:

Die Dialektik der Leiter
Wittgensteins Traktatus und der Modernismus

Übersetzt von Matthias Kroß, Baden-Baden 2019. ACADEMIA Verlag, broschiert, 248 Seiten, € 44,-, ISBN 978-389665-837-1


Die Dialektik der Leiter
Wittgensteins Traktatus und der Modernismus

Wittgensteiniana Bd. 12

Ben Ware deutet in seiner ebenso kühnen wie originellen Untersuchung Wittgensteins Tractatus Logico-Philosophicus – eines der rätselhaftesten Bücher des 20. Jahrhunderts – als eine dialektisch angelegte Abhandlung, die den Leser von seinen philosophischen Selbsttäuschungen befreien will. Der Tractatus ist für Ware vor allem ein Werk des Modernismus, in dem sich antiphilosophische Absichten mit ästhetischen und ethischen Intentionen verbinden. Zugleich deckt Ware bisher zu wenig beachtete „Familienähnlichkeiten“ des frühen Wittgenstein mit Philosophen und Literaten wie Hegel, Kierkegaard, Marx, Nietzsche und Kafka auf.

Der Autor Ben Ware unterrichtet Philosophie und Kulturwissenschaften am King’s College in London. Er ist Verfasser von Modernism, Ethics and the Political Imagination: Living Wrong Life Rightly (2017). Das nun auf Deutsch vorliegende Werk erschien 2015 zunächst auf Englisch unter dem Titel The Dialectic of the Ladder. Wittgenstein, the ‚Tractatus‘, and Modernism.

Stimmen zum Buch
Ben Ware unternimmt eine ebenso scharfsichtige wie originelle Neulektüre des Tractatus, mittels derer er Wittgensteins Text höchst kunstvoll in den Zusammenhang des literarischen Modernismus einbettet und damit dieses bekanntlich so sperrige Werk in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt.
Terry Eagleton (Lancaster University)


Eine zum Selbst- und Weiterdenken ermunternde Lektüre des Tractatus, welche die philosophischen, literarischen und ethischen Dimensionen des Textes in ihrem inneren Zusammenhang herausarbeitet und zu einer modernistischen Kritik an der Moderne verbindet. Wer den Tractatus wirklich verstehen will, wird von diesem überaus anregenden Werk enorm profitieren.
Stephen Mulhall (New College, Oxford)

   
Spacer English Version
Spacer