spacer Spacer Spacer Spacer
  Logo   Spacer
spacer Spacer
     
       
    Filler
Ulrich Arnswald / Anja Weiberg (Hrsg.).

Der Denker als Seiltänzer
Ludwig Wittgenstein über Religion, Mystik und Ethik


Mit Beiträgen von Joachim Schulte, Matthias Kroß, Dieter Mersch, Regine Munz u.a.
2001, 13 x 21 cm,    230 S., Br.,     ISBN 3-930450-67-4     EUR 19,80


Der Denker als Seiltänzer
Rezensionen

Peter Baumann, University of Aberdeen
Zeitschrift für philosophische Forschung, Band 57 (2003), Heft 1, S. 139-142.

Allgemein kann man sagen, dass dieses Buch einen breiten und sehr gut balancierten Überblick über die verschiedenen Themen gibt, die für Wittgenstein so wichtig waren und über die er so wenig gesagt hat (bzw. so viel Rätselhaftes). Die Beiträge sind trotz der Schwierigkeiten der Wittgensteinschen Texte sehr klar geschrieben und immer an Argumenten orientiert. Das Buch stellt einen sehr hilfreichen und wichtigen Beitrag zur Wittgenstein-Forschung dar und sei allen Interessierten nachdrücklich zur Lektüre empfohlen!
Kompletter Text


Dirk Hommrich, Frankfurt am Main
Wittgenstein-Jahrbuch 2001 / 2002, S. 439 – 445.
Mit dem von Ulrich Arnswald und Anja Weiberg bei Parerga herausgegebenen Sammelband „Der Denker als Seiltänzer. Ludwig Wittgenstein über Religion, Mystik und Ethik“ ist fünfzig Jahre nach Wittgensteins Tod eine weitere Publikation erschienen, die sich mit dem Verhältnis des Tractatus logico-philosophicus (TLP) zu Motiven seiner späteren Schriften befaßt. Im Gegensatz zur analytisch ausgerichteten Philosophie orientiert sich diese Anthologie hingegen größtenteils am Erbe der kontinentaleuropäischen Philosophietradition und versucht, die in der Wittgenstein-Forschung weitgehend an den Rand gedrängte Frage nach der Metaphysik und der ihr inhärierenden nach der Möglichkeit von Immanenz ins Zentrum der Interpretationen zu rücken.
Kompletter Text

   
Spacer English Version
Spacer